Nachrichten

Dialog oder klare Kante?

Dialog oder klare Kante?

Johan Ulvenlöv LO Schweden Johan Ulvenlöv

Eine Veranstaltung der ver.di Jugend Leipzig-Nordsachsen in Kooperation mit dem Bündnis „Aufstehen gegen Rassimus Mitteldeutschland“

Nicht nur in Deutschland haben derzeit rechte Bewegungen Rückenwind: In Schweden haben die Schwedendemokraten - eine rassistische, nationalistische Partei - konstante Umfragewerte von knapp 20%. Es gibt viele Parallelen zur AfD: Die Hetze gegen Flüchtende und Minderheiten, ein bemüht bürgerliches Auftreten bei gleichzeitiger Vernetzung mit militanten Faschist*innen.

Der schwedische Gewerkschaftsverband „Landsorganisationen i Sverige“ (LO) organisierte Kampagnen um die Zustimmung zu den menschenfeindlichen Positionen der Schwedendemokraten in den eigenen Reihen und in der gesamten Gesellschaft zurückzudrängen - aktuell haben die Schwedendemokraten rückläufige Umfrageergebnisse.

Dr. Hussein Jinah Christian Jungeblodt Dr. Hussein Jinah

Nach einer Vorstellung ihrer Strategie durch Johan Ulvenlöv vom LO wollen wir einen kurzen Blick auf die Ansätze innerhalb der deutschen Gewerkschaften und speziell von ver.di in der Region werfen. Anschließend bleibt Zeit für Fragen und Diskussion.

Die Veranstaltung findet mit Übersetzung Deutsch-Englisch statt.

Zu Gast sind:
Johan Ulvenlöv vom schwedischen Gewerkschaftsverband LO
Prof. h.c. Hussein Jinah, stellv. Vorstandsvorsitzender Bundesmigrationsausschuss ver.di

 

 

Was nervt © Copyright ver.di Jugend

20.03.2017, 18:00 – 21:00 Dialog oder klare Kante?

Wie Gewerkschaften in Schweden und Deutschland auf Rechtspopulismus reagieren